Suche

Print

Symi

Posted in Uncategorised


Symi 

Symi
Symi hat ihren heutigen Namen von der Frau des Poseidon. Vor sehr langer Zeit hieß sie Ägli. Hier wurden die drei Grazien geboren. Auf diese Insel kamen viele verschiedene Völker (Arger, Spartaner, Römer, Byzantiner, Johanniter, Türken). Auch wenn sie an der griechischen Revolution 1821 teilnahmen, wurde sie den Türken zurückgegeben und später folgten die Italiener. Heute leben ca. 2.500 Einwohner auf Symi.

Auf Symi haben wir den Komenos, der in Wirklichkeit eine Suite von drei Tänzen ist: den Sirtos, den Ballos und den „pu'se - na'me" (Wo bist du? - Hier bin ich.), der seinen Namen von den Fragen der Männer und den Antworten der Mädchen erhielt. Dieser wird oft mit dem Susta verwechselt. Der Susta von Symi ist aber ein anderer Tanz, der besonders populär in ganz Griechenland ist. Andere Tänze von Symi sind der Zervodhexos, der Zeimbekikos, der Politikos (Sirtos). Heute sind die Musikinstrumente von Symi die Violine, die Laute und die Santuri. Früher bestand die Musikgruppe aus Lyra und Tsambouna.



Info und Videos zu den Tänzen


Servodexos

 
   

  

 


Pouse name 

 
   
  

 

Syrtos Parnormitis